veganversuch

Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Einmal werde ich noch wach...

...heißa dann ist vegan angesacht!

 Ich bin gespannt. Morgen geht es los.

Ich habe schon einmal geschaut, was ich morgen in der Kantine essen kann (ihr müsst wissen, dass es sich bei mir den ganzen Tag immer ums Essen dreht, egal, ob ich ein Experiment vor mir habe oder nicht). Es ist ja schön, dass mittlerweile die ganzen Allergene ausgewiesen werden müssen. - Blöd ist es nur, wenn dies nicht gewissenhaft getan wird. Bei uns steht zwar lieber mal eine Zahl mehr unter den Gerichten, als zu wenig, aber auch das finde ich nicht ideal.

Auch um sicher zu sein, dass man sich auf die Angaben verlassen kann und tatsächlich nicht enthalten ist, was man nicht essen möchte oder sollte, ist es doch wichtig zu sehen, dass diese Angaben richtig hinterlegt wurden.

Auf jeden Fall habe ich festgestellt, dass ich mich jetzt schon eingeschränkter fühle, als ich es sein werde. Zugegebenermaßen war ich heute in einem Bioladen stöbern, wo es recht einfach ist, zu sehen, welche Produkte vegan sind und zum, Glück sind es dort auch viele. Anstrengend finde ich es ansonsten schon, wenn ich bei jedem Produkt auf die Zutatenliste schauen muss, was ich selbstverständlich auch manchmal tue, aber nicht jedes Mal. Im normalen Supermarkt oder im Discounter ist es natürlich schon etwas komplizierter oder zumindest anstrengender, die veganen Produkte ausfindig zu machen.

Heute gab es schon mal einen Alpro Soya „Joghurt“, der mich im Moment noch nicht überzeugt hat. Aber das ist ja alles Gewöhnungssache. Ich habe mich zum Beispiel auch nach einer länger andauernden Eingewöhnungsphase in Hessen an den Ebbelwoi (=Apfelwein), als auch im tiefsten Süden Deutschlands an ein Helles (das ist ein Bier; dort gibt es kein Pils) gewöhnt. Vielleicht werden der Sojajoghurt und ich ja auch noch gute Freunde.

 

17.2.15 21:54

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Just Me (21.2.15 08:50)
Das mit dem Zutaten lesen ist am Anfang echt anstrengend. Aber nach ein paar Wochen weißt du ja, was du immer kaufst und was nicht. Das ist also nur am Anfang

Ich glaube, Kantinenessen bzw. Essen gehen ist am schwierigsten wenn man vegan essen will. Man kommt sich immer so blöd vor wenn man dauernd nachfragt so a la "ist da Ei dri?" "Können Sie mir das bitte ohne Käse machen?" (Das ist schon als Vegetarier nervig. Woher soll ich auch wissen, dass in der Soße kein Fleischbrühpulver ist?

P.S.: Klar gibts da Pils. Du musst nur ein Pils bestellen, nicht ein Bier

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen